Magische Orte-Kraftorte erschaffen!


Wie erschaffe ich mir einen Magischen Ort 

Jeder der sich mit Reiki und Energiearbeit beschäftigt, weiß, dass es enorm wichtig  ist, sich seinen persönlichen Kraftort zu erschaffen, weil man während der Energiearbeit selbst sehr viel Energie verbraucht, welche man unbedingt wieder auftanken muss. Gerade deshalb sind magische Orte und Kraftorte sehr wichtig für Kartenleger und Reiki Praktizierende.

Was aber versteht man unter MAGISCHE ORTE oder KRAFTORTE?

Laut Wikipedia:  ”Als Ort der Kraft (Kraftort, Kraftplatz, magischer Ort) wird ein Ort bezeichnet, dem eine meist positive (selten auch negative) psychische Wirkung im Sinne einer Beruhigung,Stärkung oder Bewusstseinserweiterung zugeschrieben wird. Als Kraftorte werden überwiegend geographische Orte bezeichnet, die nach esoterischen Vorstellungen eine besondere Erdstrahlung haben. Je nach esoterischer Ausrichtung werden geomantischemagischemythische oder Feng Shui-”Energien” angenommen. In der Psychotherapie werden Imaginationen von Orten der Kraft in Entspannungsübungen zur Vertiefung der Entspannung genutzt. Manchmal wird der Begriff auch für Plätze gebraucht, die subjektiv als beruhigend, erholsam oder erbauend erlebt werden. (Quelle:    http://de.wikipedia.org/wiki/Ort_der_Kraft     )

Um neue Energie aufzutanken kann man sich seinen magischen Raum ganz einfach gestalten, indem man sich einen Raum oder eine kleine Ecke in der Wohnung zu eigen macht, an dem man sich zurückziehen kann um neue Kraft zu tanken. Oftmals genügt schon ein kleiner Altar, bestückt mit den individuellen Energiespendern, an dem man ungestört seine Meditationen durchführen kann und neue Kräfte sammelt.

Ich selbst habe mir meinen magischen Ort und den persönlichen Kraftort zu Hause so gestaltet, dass ich schon über die farbliche Gestaltung Kraft tanken kann. Ich liebe kräftige Farben an den Wänden und gerade blau/rot/orange/gelb Töne geben mir das Gefühl, von Energie umhüllt zu sein.  In diesem Raum habe ich mir positive Affirmationen aufgehängt, sowie kleine Heilgebete – das selbst geschnitzte Holz-Kreuz meines Vaters und…natürlich auch einige Feng Shui Kristalle. 

Werbung

feng Shui Kristalle

In diesem Raum verwahre ich auch meine zahlreichen spirituellen Bücher und die erworbenen Zertifikate auf, sowie meine gesammelten Heilmeditationen, die ich mir je nach Bedarf  anhöre.

Als romantische Lichtspender nutze ich zahlreiche Salzkristall-Lampen, die im ganzen Raum verteilt sind und Kerzen, die mich bei meiner täglichen Kerzen-Meditation unterstützen.  Auch einige selbst gebastelte Traumfänger meiner Tochter, habe ich am Fenster und in der Nähe der Tür angebracht, da diese ja bekanntlich schlechte Energien auffangen. Ebenso umgebe ich mich hier mit Heilsteinen und einem wunderschönen Edelsteinbrunnen sowie einer  zauberhaften*** Engel-Duftlampe***,  die ich je nach Stimmung mit eines meiner unzähligen Aromaöle fülle. Auch ***Duftkerzen*** nutze ich sehr gerne, weil sie völlig unaufdringlich ihren Duft entfalten.  

Werbung

.bontana - Wellness für zu Hause

Natürlich ist mein persönlicher Kraftort abschließbar, damit ich ungestört auf meinem Kuschelsofa  abschalten, und die Magie dieses Ortes genießen kann. Für die Meditation habe ich mir ein *** Meditationskissen und eine Meditationsmatte*** zugelegt-.

Dein ganz persönlicher magischer Ort, kann sich natürlich auch in der freien Natur befinden, auf Deinem Balkon, unter Deinem Lieblingsbaum im Garten, oder an einem ungestörtem Platz an einen Bach oder See, den Du gerne aufsuchst. Gerade in der Natur kann man ungeheuerlich viel Kraft und Energie tanken.

Vielleicht konnte ich Dir ein paar Anregungen geben, für die Gestaltung Deines ganz persönlichen Kraftortes… 

Ich würde mich freuen, wenn Du mir Deine Inspirationen und Empfehlungen zur Erschaffung Deines magischen Ortes, über das Kommentarfeld unter diesen Blog Beitrag mitteilst.

Empfehlung-Werbung:

 Ganzheitliche Lebensberatung: Mit Hellsehen, Tarot, Astrologie und mehr.

 Liebevolle Grüße

 


This entry was posted in Reiki News and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>